Prävention und Rehabilitation sind  weitere, wichtige Aspekte unserer Arbeit. Wir schulen unsere Mitarbeiter/-innen vor Ort, bieten auch in Deutschland Vorträge, Seminare und Workshops zu unterschiedlichen Themen an.

 

 

   

                                                      

 

Vortrag

In Deutschland

Auf Anfrage bieten wir Lichtbildervorträge über Uganda und unsere Arbeit vor Ort an. Erika ist bei Christen im Beruf als Sprecherin registriert und war schon häufig in Gemeinden, zu Frauentreffen und Evangelisationsabenden eingeladen, Silvia ist ebenfalls als Vortragende aktiv. Predigten und (Kurz-) Seminare zu biblischen Themen sind buchbar. Schwerpunkte sind unter anderem
1) Entdecke deine Berufung
2) Jüngerschaft
3) Vergebung
4) Ein Gott der Wunder tut

5) Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen…
Anfragen direkt über E-Mail, WhatsApp oder Telefon Büro Hannover (siehe Kontakte). Grundsätzlich arbeiten wir kostenfrei, wir nutzen die Gelegenheit, um die Werbetrommel für unseren wertvollen Dienst in Uganda zu rühren. Zudem geben wir alle paar Monate einen interessanten und sehr informativen Newsletter heraus. Die farbenfrohe Buschtrommel ist ebenfalls kostenlos und über E-Mail zu beziehen. Sie kann über diese Internetseite abonniert und natürlich auch jederzeit wieder abbestellt werden.

Seminar im gefängnis

In Uganda

Neben den Besuchen, der Ausbildung und den Lehrgängen in den Gefängnissen und weiteren Einrichtungen, bieten wir auch Seminare außerhalb der Gitterstäbe an zu den Themen
- Israel
- Vergebung

- Jüngerschaft
- Leiterschaft

In Uganda ist eine fehlende Schulausbildung immer noch ein großes Problem. Durch die Vergabe von Patenschaften versuchen wir, die Ausbildung - auch als Prävention - zu fördern. (Siehe aktiv dabei). Zudem bieten wir kostenlose Kurse über Drogenprävention an, sind als MentorInnen aktiv und beraten zum Beispiel auch junge Existenz-Gründer/Innen. Eine englischsprachige Zeitschrift geben wir ebenfalls heraus; es ist die Inmate, ein Magazin von Kurt Schäfer und seiner Frau Vanessa, Australien, das für und später auch von Gefängnisinsassen erarbeitet wird.